Sonntag, 19. Oktober 2014

RIBBA - Bilderleiste




Nun habe ich es endlich geschafft...

Einige Wochen stand diese Bilderleiste schon bei mir herum und wartete darauf an die Wand zu kommen - jetzt habe ich mir endlich die Zeit dazu genommen und mich entschieden wie sie hängen soll.
Das ist ja auch nicht immer so einfach zu entscheiden und wenn dann einmal die Löcher in der Wand sind...




Da diese Leiste nur in zwei Längen erhältlich ist und das Ganze bei mir nicht so richtig passen wollte, habe ich spontan die Leisten mit der Kappsäge auf die richtige Länge zu geschnitten und an der Wand dann zusammengesetzt.
Hier müsst ihr darauf achten, dass ihr eine der Leisten auf der rechten und die andere auf der linken Seite kürzt. So behaltet ihr an den Außenseiten die original Kante und müsst nicht nach lackieren.



Ausmessen, anzeichnen und dann einfach absägen.

Im Lieferumfang sind auf Grund der unterschiedlichen Wandmaterialien die es gibt keine Befestigungsmittel enthalten. Also passende Dübel und Schrauben bereit legen.

Habe das ganze auch an der Wand ausgemessen, angezeichnet, gebohrt und dann fest geschraubt.
Die untere Bilderleiste ist die zusammengesetzte und die obere habe ich in einem Stück gelassen.

Das war es auch schon - geht ganz fix! Einfacher ist es, wenn ihr zu zweit seid.
Einer kann die Bilderleiste anhalten, mit der Wasserwaage ausrichten und der andere kann dann durch die vorhandenen Löcher die Punkte markieren.



Dann kann man nach Herzenslust Bilder, Deko oder Ähnliches auf die Leiste stellen und schnell und einfach austauschen.
So lässt sich das ganze unkompliziert umgestalten oder auch passend zur Jahreszeit dekorieren.



Wie ihr sicher schon gesehen habt sind meine herbstlichen Windlichter auf auf die Bilderleiste gewandert.






Die Bilderleiste findet ihr hier auch in anderen Farben und Ausführungen.


Ich wünsche Euch noch einen schönen und sonnigen Sonntagabend.



Kommentare:

  1. Mit so einer Bilderleiste hatte ich auch beim letzten Besuch beim Schweden geliebäugelt - gescheitert ist es an der nicht "passenden" Länge. :) Die ist ja jetzt, dank deiner Anleitung, kein Problem mehr... Hab einen guten Start in die Woche. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich helfen konnte...
      Hat sich auch echt gut sägen lassen, war zu Beginn ein wenig skeptisch ob es wirklich geht. Hatte Angst, dass die ganze Leiste auseinander platzt, hat aber alles gehalten wie man sieht.
      Lieben Gruß

      Löschen