Samstag, 13. Dezember 2014

Kuschlige Weihnachten

So ihr Lieben, nun liegen diese guten Stücke schon seit mehreren Wochen bei mir rum und warten nur darauf gezeigt zu werden.




Zugeschnitten hab ich alles schon länger und sogar alles ordentlich festgesteckt. Bis die Bezüge genäht wurden verging leider auch ein wenig Zeit und bis zum fertigen Post halt leider auch wieder...
Wie das immer so ist, ich schäme mich auch ein bisschen, dass ich es vor mir her geschoben habe.






Nun habe ich endlich die Zeit gefunden euch die fertigen Kissen zu zeigen.
Wird ja auch höchste Zeit, sonst ist Weihnachten bald vorbei und ich muss alles wieder in den Kisten weg packen.



Dafür gibt es auch eine kleine Anleitung:

Den Stoff auf die passende Größe zuschneiden, 50 cm + 2 cm Nahtzugabe X 100 cm + 15cm für die Überlappung des sogenannten Hotelverschlusses.
Der Hotelverschluss ist ein Verschluss der ohne Knöpfe, Knopflöcher und Reisverschluss auskommt - sehr praktisch.
Wahlweise lässt sich das ganze auch aus drei Stücken nähen - einem Quadrat und zwei Rechtecken.

Für die Buchstaben und Sterne habe ich aus Papier eine Schablone gemacht und auf den Stoff übertragen. Motive ausschneiden, auf dem Grundstoff ausrichten und dann mit Stecknadeln fixieren. Dabei daran denken, dass das fertige Kissen später nur noch 50 x 50 cm groß ist.



Die Motive habe ich mit einem Zick-Zack-Stick zu erst aufgenäht, wie hier bei den Kirschkernkissen die Sterne.
Dann denn Stoff rechts auf rechts zusammen legen, feststecken, nähen und wenden. Fertig sind die Weihnachts-Kissenbezüge.



Es sind ja nicht mal mehr zwei Wochen bis Weihnachten - oh Schreck, das ging jetzt aber schnell...

Die Zeit rennt aber auch wieder dahin!

Geschenke fehlten mir natürlich auch noch alle bis Mitte letzter Woche - keine Zeit!
Das wird auch immer schlimmer in den letzten Jahren. Ich lasse mir immer mehr Zeit für die Überlegung und dann ist es auf einmal nur noch eine Woche.
Es ist so schön, dass Kinder immer einen Wunschzettel schreiben - das vereinfacht die ganze Sache erheblich. Warum können das nicht einfach die "großen Kinder" auch machen???

Ein paar Ideen hatte ich ja schon und um der Rennerei von Geschäft zu Geschäft zu entgehen war der Plan das meiste einfach im Netz zu bestellen.

Mir ist es noch nie passiert, dass ich am 22. / 23. noch Geschenke kaufen musste.
Anfang der letzten Woche dachte ich noch, dass es dieses Jahr so sein wird. Angst!
Hab mir dann einfach gut zugesprochen: "Das klappt schon alles, immer positiv denken!" 

Nachdem ich dann spontan in der Stadt war und ich das erste Geschenk gekauft hatte, hatte ich einen Lauf... und das Zweite folgte sogleich.
Die restlichen Geschenke sind nun auch bestellt, kommen hoffentlich rechtzeitig und nun fehlen mir nur noch ein paar Kleinigkeiten.

Wie ist es bei Euch so? Alle Geschenke schon zu Hause oder bestellt?


Wünsche Euch ein schönes Rest-Wochenende und einen wunderschönen 3. Advent - mit hoffentlich ein bisschen besserem Wetter...

1 Kommentar:

  1. Oh, wie schööön... ☆☆☆ Da kann die Adventszeit ja kommen. :)
    Die Geschenke sind schon seit einigen Wochen Zuhause, nur noch nicht eingepackt - da werde ich mich kommendes Wochenende drum kümmern... Grüße.

    AntwortenLöschen